Ein spannendes und erfolgreiches Jahr geht in den nächsten Tagen zu Ende. Besonders in der Gamingbranche wurden einige Perlen veröffentlicht. Dies geht sogar so weit, dass die Fachpresse vom erfolgreichsten Jahr für die Gamingindustrie ever spricht. Auch ich empfand das Jahr 2015 für sehr erfolgreich. So möchte ich dir zum Ende des Jahres meine Highlights, sowie meine Enttäuschungen mitteilen.

Meine Flop 5:

  1. DriveClub
    Wenn man sich auf die PlayStation 4 und die WiiU als Konsolen beschränkt, hat man auch dieses Jahr keine große Auswahl an Rennspielen gehabt. DriveClub war im Vorfeld ein großer Titel, der die Forza-Reihe der Xbox angreifen wollte. Mit Servierproblemen und anderen Bugs ist der Titel von den Forza-Spielen doch weiter entfernt als erhofft.
  2. Tembo The Badass Elephant
    Das Jahr 2015 enthielt auch einige Perlen von Indieentwicklern parat. So lenkte sich mein Blick schon sehr früh auf Tempo The Badass Elephant. Die Vorfreude auf den Titel war so groß, dass ich mir das Spiel direkt am Releasetag zugelegt hatte. Nach ca. 30 Minuten kam schon die Ernüchterung und das Spiel wurde nicht nur bockschwer, sondern auch total unfair.
  3. WWE 2k16
    Das letzte Spiel, welches ich in diesem Jahr gespielt habe, ist WWE 2k16. Ich habe schon längere Zeit kein Wrestlingspiel mehr in die Hand genommen, da Testberichte die 2k Games eher schlecht bewertet haben. Nach kurzer Freude im 2k Showcase mit Stone Cold Steve Austin stellt man auch schnell fest, wie schlecht das Spiel wirklich ist. So muss WWE 2k17 schon viele Dinge anders machen, damit ich mir das Spiel zulegen werde.
  4. F1 2015
    Wie ich bereits bei DriveClub schon erwähnte, gibt es auf der PlayStation 4 aktuell kein vernünftiges Rennspiel. So war die Freude auf Codemasters F1 2015 sehr groß, da man ein voll lizenziertes Formel 1 Spiel erhält. Allerdings hat das Spiel zwei große Bugs, die das Spielen zur Nervensache werden lassen: KI und Strafen.
  5. Evolve
    Meine größte Enttäuschung 2015 ist Evolve. Dabei ist noch nicht mal das Spiel selber gemeint, sondern eher das es den Hype nicht gerecht werden konnte. Als Evolve angekündigt wurde, wurde das Konzept bereits mit mehreren Auszeichnungen gelobt und schon zum Multiplayertitel 2015 gekürt. Die ersten Runden im Spiel waren auch sehr spaßig, allerdings nach einem Wochenende war die Luft bereits raus. Dazu kam eine DLC-Politik, bei der man nicht richtig durchblicken konnte.
Tagged on:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.