Einmal mit neuen Spielen – Juli 2015

Der Sommer hat uns nicht nur wettertechnisch voll im Griff. Denn auch im Juli wird es nur wenige Spiele-Veröffentlichungen geben. Mein „Highlight“ nächsten Monat wird F1 2015, welches am 10. Juli für die NextGen-Konsolen erscheint. Bereits vier Tage später gibt es für die Playstationbesitzer unter euch die Remastered Version von „God of War 3“. Ansonsten bereitet uns EA mit einer Golfsimulation ein bisschen Freude. Im Prinzip waren dies auch die Spiele-Veröffentlichungen für den Juli 2015. Wie ihr seht, habt ihr genügend Zeit The Witcher 3, Batman oder andere Spiele nachzuholen.

Alle Spiele für Juli

  • 02.07. LEGO Jurassic World – WiiU
  • 03.07. The Legend of Zelda: Ocarina of Time – WiiU (Virtual Console)
  • 10.07. F1 2015 – PS4, XOne
  • 14.07. God of War 3 Remastered – PS4
  • 16.07. Rory McIlroy PGA Tour – PS4, XOne
  • 17.07. Godzilla – PS3, PS4
  • 28.07. Legend of Kay – Anniversary – WiiU, PS4

Einmal mit Splatoon

Eigentlich wollte ich nach der desaströsen E3 meine WiiU abstoßen. Und eigentlich sollte Yoshi’s Woolly World das letzte WiiU-Spiel werden. Durch einen lokalen Deal für Yoshi’s Woolly World, entdeckte ich auch ein Angebot für Splatoon. Am Ende des Einkaufs lag Splatoon in meinem Auto. Ehrlich gesagt hatte ich keine großen Erwartungen an das Spiel, da ich im Vorfeld schon über die schlechte Bewegungssteuerung gehört habe. Außerdem soll der Singleplayer nur sehr kurz sein. So legte ich am Donnerstagabend ohne Erwartungen das Spiel in die Konsole und wurde erstmals sehr enttäuscht…

Der Singleplayer und die katastrophale Bewegungssteuerung

Am Anfang wird einem die Steuerung erklärt. Und ehrlich gesagt ist die Bewegungssteuerung wirklich schlecht. Ich bin, bedingt aus meiner Quake-Zeit, schon kein Freund von Shootern auf der Konsole, aber diese Steuerung ist wirklich schlecht. Das Kuriose daran ist, dass man den Sichtwinkel nur nach oben und unten durch die Bewegungssteuerung verändern kann. Möchte man nach links oder rechts schauen, muss man wieder den rechten Stick nehmen. Diese Steuerung macht wirklich keinen Sinn und ich weiß auch nicht, was Nintendo sich dabei gedacht hat.

Nachdem ich endlich die Einführung hinter mir und einige Nerven verloren hatte, kam ich endlich im Hauptmenü an. Das Hauptmenü bei Splatoon ist eine kunterbunte Stadt mit seltsamen Typen. Hier kann man sich neue Kleidung und Waffen kaufen, den Spielmodus wählen oder die aktuellen Nachrichten, die die aktuellen Maps ankündigen, anschauen. Also schnell die Steuerung umstellen und ab in den Singleplayer, der ehrlich gesagt wirklich schlecht ist. Denn dieser ist nicht nur mit 3-4h schon geschafft, sondern er ist auch mega langweilig. Natürlich weiß ich, dass der Singleplayer in Shootern immer ein bisschen stiefmütterlich behandelt wird, aber der von Splatoon ist wirklich nicht gut.

Multiplayer = Hektisch, Chaotisch, Geil!

Innerlich hatte ich das Spiel schon auf dem Gebrauchtmarkt verkauft, bevor ich noch den Multiplayer probieren wollte. Und was soll ich sagen? Dieser spielt sich richtig genial. Kaum im Spiel versucht man seine Farbe so schnell wie möglich auf den Boden zubringen. Dies macht so viel Spaß, dass ich auf Anhieb bis auf Level 7 durchgezockt habe. Denn färbt man ein Stück am Boden ein, bekommt man dafür Punkte, mit denen man bessere Waffen und Ausrüstung kaufen kann. Welches Team am Ende den meisten Boden eingefärbt hat, gewinnt das Spiel und erhält weitere Punkte. Ihr merkt also schon, dass das Spiel ein gewisses Suchtpotenzial entwickelt.

Fazit

Splatoon ist sehr eigenartig. Splatoon ist halt nicht wie jeder andere Shooter. Splatoon ist die Bluna unter den Shootern. Wer mit hektischen Multiplayer-Shootern nichts anfangen kann, der meidet am besten Splatoon. Allen anderen empfehle ich mal einen Blick in den Multiplayer. Denn das Spiel macht einfach nur Spaß, weswegen man auch schnell den geringen Umfang und die nicht zeitgemäße Grafik vergisst. Denn sind wir nicht alle am Ende des Tages ein bisschen Bluna? 😉

Games with Gold im Juli 2015

Auch wenn ich zuletzt Microsoft noch sehr verflucht habe, möchte ich für die Xbox-User über ein paar Deals und News berichten. So geht es heute um die neuen Spiele, die man im Juli mit einem Gold-Abo umsonst bekommt. Und wenn ich ehrlich bin, bin ich ein bisschen neidisch. Aber seht selbst:

Xbox One
  • 01.07. – 31.07. Assassin’s Creed 4: Black Flag
  • 16.07. – 15.08. So Many Me
Xbox360
  • 01.07. – 15.07. Plants vs. Zombies
  • 16.07. – 31.07. Gears of War 3

PSN: Angebote nach der E3

Hier sind sie, die ersten Angebote nach der E3 im Playstation Store. Allerdings sind diese sehr enttäuschend. Während man vor 2 Wochen noch viele Spiele extrem günstig kaufen konnte, bekommt man heute Battlefield Hardline zu einem absoluten Standardpreis. Auch die weiteren Angebote sprechen mich nicht an, sodass ich wieder einmal auf nächste Woche warten werde. Wie findet ihr die aktuellen Angebote? Ist für euch etwas dabei?

Angebot der Woche (endet am 1. Juli)

  • Battlefield Hardline Standard Edition – Originalpreis: €69.99 – Angebotspreis: €39.99
  • Battlefield Hardline Deluxe Edition – Originalpreis: €79.99 – Angebotspreis: €44.99
  • Battlefield Hardline Ultimate Edition – Originalpreis: €129.99 – Angebotspreis: €99.99

Weitere Angebote (Folgende Angebote enden am 7. Juli)

  • Akiba’s Trip: Undead & Undressed – 30% verbilligt – Angebotspreis: €34.99 (PS Plus-Preis: €25.00)
  • Bladestorm: Nightmare – 30% verbilligt – Angebotspreis: €41.99 (PS Plus-Preis: €30.00)
  • Dark Souls II: Scholar of the First Sin – 45% verbilligt – Angebotspreis: €32.99
  • Dead of Alive 5 Last Round – 25% verbilligt – Angebotspreis: €29.99 (PS Plus-Preis: €20.00)
  • Dynasty Warriors 8 Empires – 30% verbilligt – Angebotspreis: €34.99 (PS Plus-Preis: €29.99)
  • Dynasty Warriors 8: Xtreme Legends Complete Edition – 30% verbilligt – Angebotspreis: €41.99 (PS Plus-Preis: €35.99)
  • Natural Doctrine – 40% verbilligt – Angebotspreis: €32.99 (PS Plus-Preis: €16.50)
  • Omega Quintet – 25% verbilligt – Angebotspreis: €44.99 (PS Plus-Preis: €30.00)
  • Resident Evil Revelations 2 – Complete Season – 20% verbilligt – Angebotspreis: €19.99 (PS Plus-Preis: €17.49)
  • Samurai Warriors 4 – 30% verbilligt – Angebotspreis: €41.99 (PS Plus-Preis: €35.99)
  • Strider – 50% verbilligt – Angebotspreis: €7.50 (PS Plus-Preis: €4.50)
  • Toukiden: Kiwami – 25% verbilligt – Angebotspreis: €44.99 (PS Plus-Preis: €38.99)
  • Warriors Orochi 3 Ultimate – 40% verbilligt – Angebotspreis: €35.99 (PS Plus-Preis: €30.00)

E3 2015: Mein Fazit und viele Hoffnungen

Besser spät als nie möchte ich auch noch mein Fazit zur E3 loswerden. Zwar ist die Messe mittlerweile schon vorbei, aber ich denke es kann einfach nicht schaden, noch mal die ganze Veranstaltung Revue passieren zu lassen. Dabei möchte ich ein Auge auf die zwei großen Publisher und die (für mich) besten Spiele und Überraschungen der Messe werfen.

HoloLens

Quelle: Microsoft Sweden @ Flickr.com

Am besten fangen wir direkt mit Mircosoft an, die mich auf der E3 positiv überrascht haben. Zwar waren Spiele wie Rise of the Tomb Raider, Halo 5 und Gears 4 für mich im Vorfeld bekannt, aber Microsoft schafft es ihre Hardware exzellent in Szene zu setzen. Die Präsentation der HoloLens war einfach atemberaubend. Ich war für ein paar Minuten klassisch mundtot. Ich hoffe das Microsoft die Umsetzung genau so schafft, wie sie auf der E3 präsentiert wurde. Außerdem hoffe ich auf einen fairen Preis der Hardware, sodass sie den Weg in viele Wohnzimmer schafft. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, denke ich, dass die HoloLens gerade im Strategiebereich eine ganz neue Gamingerfahrung vermitteln kann. Aber nicht nur die HoloLens fand ich gut. Microsoft schafft es sogar mit einer Abwärtskompatibilität zu überraschen. So kündigte man an, ab Ende des Jahres die ersten Xbox 360 Spiele auf der Xbox One freizugeben. Ich finde dies sehr genial, da sich so die Spielepalette der One extrem erweitert. Insgesamt war die Pressekonferenz sehr gut, zumal Microsoft auch das erste Mal nicht das Wort „TV“ in den Mund nahm und sich auf das beschränkt, was Gamer sich wünschen. Die Xbox One wird damit immer interessanter.

Horizon: Dawn Zero

Quelle: Sony US Blog

Jeder braucht ein Spiel, dass er hypen kann. Meins ist seit der E3 Horizon: Dawn Zero! Ich kann euch noch nicht mal genau sagen, warum das so ist, aber der Trailer, der auf der Sony Pressekonferenz lief, hat mich dermaßen gehyped. Ich freue mich jetzt schon auf das Spiel. Neben den weiteren üblichen Verdächtigen wie Uncharted 4, Gears 4, Kingdom Hearts 3 und vielen weiteren muss ich noch South Park: The Fractured but Whole und Trackmania Turbo erwähnen. Beide Spiele kamen auch sehr überraschend und sind von mir schon vorbestellt. Allgemein erwartet uns die nächsten zwei Jahre eine große Anzahl an fantastischen Spielen. Ich will nur hoffen, dass die Publisher halten können, was sie auf der E3 gezeigt haben. Bestes Negativ-Beispiel hierfür ist The Division, dessen Grafik wohl genauso gedowngradet wurde, wie die von Watch Dogs.

Was sind eure Highlights und Enttäuschungen der diesjährigen E3?

Gast-Kolumne: Beta, die neue Demo?

Hi Leute,

eben hat mich mein guter Kumpel Mark darum gebeten, eine Kolumne von ihm zu veröffentlichen. Diesem Wunsch komme ich doch sehr gerne nach. Mark möchte mal das Thema „Demos“ beleuchten, die es früher massenhaft gab und mittlerweile durch Betatests ersetzt, wurden. Wie steht ihr zu dem Thema?

Beta, die neue Demo?

Online. Ein Wort, das heutzutage nicht mehr aus dem Konsolenbereich wegzudenken ist.
Die vor und Nachteile sind ja jedem bekannt. Man kann mit Freunden oder neuen Feinden zusammenspielen, ohne vor demselben Fernseher zu hängen. Die Entwickler haben leider die Möglichkeit ein halb fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, um es dann mit immer wahnwitzigeren Updates ans Laufen zu bringen.Aber darum soll es hier nicht gehen.
Ein riesen Vorteil, den ich auch am Internetzugang an der Konsole sehe, ist die Tatsache sich Demos runter laden zu können, um sich selbst einen Eindruck von einem Spiel zu machen.
Früher hatte man natürlich die Möglichkeit eine Demo CD aus einem bestimmten Magazin ins Laufwerk zu legen, was auch schon super war.
Die X Box 360 beförderte die Onlinewelt, im Bereich Konsolen, dann in ein neues Level. Aber um bei den Demos zu bleiben, lass ich die anderen Vorzüge von Live außen vor.
Ich freute mich jede Woche auf den Mittwoch! Nicht weil dann die halbe Woche geschafft war, sondern weil immer pünktlich mittwochs neue Demos online gestellt wurden. Und es war alles vertreten. Von AAA Titeln bis hin zu Billigproduktionen. Alle! Arcade spiele konnte man vorher ausprobieren!
Und ich habe mir immer die Zeit genommen und alles was Drin war geladen und angezockt! Denn es hat Spaß gemacht, da man dann auch mal über den Tellerrand geschaut hat.
Und wie oft kam der Gedanke, gar nicht mal schlecht, das hätte ich nicht gedacht. Und zack, gekauft.
Natürlich waren auch Situationen, wo man denkt, Bomben Spiel, lädt die Demo und es stellt sich als Flop raus. Und es ist immer noch was anderes ein Spiel selbst zu zocken, als sich Let`s Play`s anzugucken! Wie sich die Steuerung anfühlt, erfährt man halt nur beim selber Spielen.
Doch seit der neuen Generation habe ich das Gefühl es kommen gar keine Demos mehr! Weder auf der PlayStation noch auf der One, der U oder Current Gen. Klar, ein paar Spiele gibt es hier und da noch zum Laden. Nur wenn man sich die Anzahl anguckt, sind diese schon verschwindend gering.
Auf der One z.b. hat man ca. 25 Spiele, die man anspielen darf. Und das nach anderthalb Jahren!!! Auf der PlayStation sieht es auch nicht wirklich viel besser aus. Von Arcadespielen bekommt man längst keine Demos mehr, oder nur noch ganz selten.
Stattdessen sind Demos mal als exklusives Gimmick beigelegt. Wie zum Beispiel FF XV. Dadurch soll sich das Spiel, wo sie beiliegt, natürlich besser verkaufen, aber es steht nun mal nicht jeder auf FF Type O und würde sehr gerne die Demo zu FF XV zocken.
Die Entwickler haben die Demos, meiner Meinung nach, durch Betas ausgetauscht. Sicher, so eine Beta ist interessant für sie. Sie sehen am laufenden Geschehen wo es hängt und ändern dies. ABER es ist meistens nur eine Multiplayer Beta. Was wenn mich dieser nicht interessiert und ich mir gerne einen Eindruck vom Singleplayer machen würde?
Die oben angesprochene Demo von FF XV finde ich da sehr wegweisend.
SqaureEnix hört auf die Community und verbessert die Demo nach diversen Kritiken und lässt die Leute sie weiter probieren.
Nur warum stellt man sie nicht kostenfrei im Store zur Verfügung?
Da wäre das Publikum doch noch größer!
Ich verstehe auch das Demos immer ein Risiko für Entwickler sind.
Wenn man denn merkt, dass das Spiel gar nicht so gut ist wie in den Previews und die Grafik auch nicht so dolle ist.
Andererseits können sie auch viel gewinnen, wenn man einfach zu überraschen weiß und gute Ware abliefert. Gerade Spiele die nicht 3 Jahre vor Release gehypt werden ohne Ende. Genau diese könnten dann Publikum und Aufmerksamkeit gewinnen!
Also bitte lieber Entwickler / Publisher, habt bitte wieder mehr Mut Demos raus zu bringen!

Ansonsten,
Zockt Smart,
euer Mark