Besser spät als nie möchte ich auch noch mein Fazit zur E3 loswerden. Zwar ist die Messe mittlerweile schon vorbei, aber ich denke es kann einfach nicht schaden, noch mal die ganze Veranstaltung Revue passieren zu lassen. Dabei möchte ich ein Auge auf die zwei großen Publisher und die (für mich) besten Spiele und Überraschungen der Messe werfen.

HoloLens

Quelle: Microsoft Sweden @ Flickr.com

Am besten fangen wir direkt mit Mircosoft an, die mich auf der E3 positiv überrascht haben. Zwar waren Spiele wie Rise of the Tomb Raider, Halo 5 und Gears 4 für mich im Vorfeld bekannt, aber Microsoft schafft es ihre Hardware exzellent in Szene zu setzen. Die Präsentation der HoloLens war einfach atemberaubend. Ich war für ein paar Minuten klassisch mundtot. Ich hoffe das Microsoft die Umsetzung genau so schafft, wie sie auf der E3 präsentiert wurde. Außerdem hoffe ich auf einen fairen Preis der Hardware, sodass sie den Weg in viele Wohnzimmer schafft. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, denke ich, dass die HoloLens gerade im Strategiebereich eine ganz neue Gamingerfahrung vermitteln kann. Aber nicht nur die HoloLens fand ich gut. Microsoft schafft es sogar mit einer Abwärtskompatibilität zu überraschen. So kündigte man an, ab Ende des Jahres die ersten Xbox 360 Spiele auf der Xbox One freizugeben. Ich finde dies sehr genial, da sich so die Spielepalette der One extrem erweitert. Insgesamt war die Pressekonferenz sehr gut, zumal Microsoft auch das erste Mal nicht das Wort „TV“ in den Mund nahm und sich auf das beschränkt, was Gamer sich wünschen. Die Xbox One wird damit immer interessanter.

Horizon: Dawn Zero

Quelle: Sony US Blog

Jeder braucht ein Spiel, dass er hypen kann. Meins ist seit der E3 Horizon: Dawn Zero! Ich kann euch noch nicht mal genau sagen, warum das so ist, aber der Trailer, der auf der Sony Pressekonferenz lief, hat mich dermaßen gehyped. Ich freue mich jetzt schon auf das Spiel. Neben den weiteren üblichen Verdächtigen wie Uncharted 4, Gears 4, Kingdom Hearts 3 und vielen weiteren muss ich noch South Park: The Fractured but Whole und Trackmania Turbo erwähnen. Beide Spiele kamen auch sehr überraschend und sind von mir schon vorbestellt. Allgemein erwartet uns die nächsten zwei Jahre eine große Anzahl an fantastischen Spielen. Ich will nur hoffen, dass die Publisher halten können, was sie auf der E3 gezeigt haben. Bestes Negativ-Beispiel hierfür ist The Division, dessen Grafik wohl genauso gedowngradet wurde, wie die von Watch Dogs.

Was sind eure Highlights und Enttäuschungen der diesjährigen E3?

Tagged on:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.