Die letzten Stunden im Jahr 2016 brechen an. Und wie könnte man das Jahr besser auf diesem Blog beenden, als mit einer Top 5 aus 2016? Das Gamingjahr 2016 war leider kein gutes Jahr. Eine Top 5 konnte ich nur mit Mühe und Not zusammenstellen, eine Flop 5 bekomme ich gar nicht hin, da ich in den meisten Spielen schon keine großen Erwartungen hatte. Es bleibt nur zu hoffen, dass 2017 besser wird. Mit der Nintendo Switch, For Honor und South Park – Die rektakuläre Zerreißprobe stehen zumindest schon mal ein paar gute Spiele und eine neue Konsole im ersten Quartal auf dem Programm. Bis dahin bleibt mir nur euch einen guten Rutsch zu wünschen.

Meine Top 5

  1. F1 2016
    Nach der schlechten KI in F1 2015 hatte ich die Hoffnung auf ein gutes Formel 1 Spiel auf den NextGen-Konsolen bereits aufgegeben. Allerdings mehrten sich nach dem Release von F1 2016 die positiven Bewertungen, sodass ich mir unbedingt F1 2016 holen musste. Dies habe ich bis heute nicht bereut, denn F1 2016 ist das beste Formel 1 Spiel auf den NextGen-Konsolen. Zwar habe ich immer noch ein paar Features auf der Wunschliste für den nächsten Ableger der Spielereihe, aber mit Lenkrad ist trotzdem F1 2016 eine (fast) perfekte Simulation.

  2. Nintendo Mobile
    Nach dem Desaster der WiiU konnte Nintendo mit Pokémon Go und Super Mario Run die ersten Schritte auf dem mobilen Markt machen und legt direkt einen sensationellen Start hin. Pokémon Go wurde bis zum September über 500 Millionen mal und Super Marion Run innerhalb von drei Wochen 50 Millionen mal heruntergeladen. Auch ich freue mich, dass man die beliebten Nintendocharaktere endlich abseits einer Nintendo-Plattform spielen kann.

  3. Gears of War 4
    Ein Spiel, welches in meiner Top 5 nicht fehlen darf, ist Gears of War 4. Microsoft versteht es das alte Feeling eines Gears of War Titel mit neuen innovativen Ideen zu paaren und das ganze in eine atemberaubende Singleplayerkampagne zu verpacken. Dementsprechend darf Gears of War 4 in keiner Top 5 fehlen. Der neue (alte) Horde-Modus rundet das Spielerlebnis ab und fesselt mich heute immer noch.

  4. Forza Horizon 3
    Zwar habe ich mit F1 2016 bereits ein Rennspiel in meiner Top 5, trotzdem darf Forza Horizon 3 nicht in dieser fehlen. Immerhin ist Forza Horizon 3 das Spiel, mit dem ich die meisten Stunden im Singleplayer dieses Jahr verbracht habe. Im Gegensatz zu F1 2016, welches rein auf die Strecken der Formel 1 beschränkt ist, bietet Forza Horizon 3 eine große Open World, in der es man auch viele Dinge neben den einzelnen Rennen entdecken kann. Und mit dem neuen Addon „Blizzard Mountain“ wird Forza Horizon 3 mir noch genügend Spielstunden im Jahr 2017 bieten.

  5. Overwatch
    Mein Lieblingsspiel aus dem Jahr 2016 stammt, wie auch die Jahre zuvor, von Blizzard. Diesmal handelt es sich aber nicht um Diablo 3, sondern um das, im Jahr 2016, neu erschienene Overwatch. Blizzard macht mit Overwatch (fast) alles richtig und liefert einen kompetitiven Ego-Shooter, mit dem ich so viel Spaß hatte, wie schon seit Quake 3 Zeiten nicht mehr. Overwatch ist nicht nur ausbalanciert, es bekommt sogar regelmäßig Updates mit kostenlosem Inhalt. In einer Zeit, wo viele Spiele durch DLCs beschnitten sind, macht Blizzard mit dieser Strategie einiges richtig.

Tagged on:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.