Bereits vor einiger Zeit veröffentlichte 2k Games den drittel Teil des heiß erwarteten Spiels Mafia 3. Nach einem eher mittelmäßigen zweiten Teil der Spieleserie, erwarteten viele ein GTA V im Mafia-Gangster-Stil. Mit großer Story und einer Open World sollte Mafia 3 das Highlight dieses Spielejahres werden. Ob die großen Erwartungen von 2k Games und Hangar 13 umgesetzt werden konnten oder ob Mafia 3 ein Reinfall geworden ist, könnt ihr wie immer in meinem Mafia 3 Test lesen.

Macht ein Mafia 3 Test Sinn?

Lange Zeit wusste ich nicht, ob und wie ich diesen Mafia 3 Test schreiben sollte. Denn im Gegensatz zu vielen anderen, die sich das Spiel für knapp 70 Euro gekauft haben, habe ich Mafia 3 von 2k Games als Testmuster zugesendet bekommen. Zudem habe ich das Spiel im Vorfeld nie gehyped. Ich habe auch nie die Vorgänger gespielt. Daher gehe ich an den Mafia 3 Test ganz anders ran, als jemand der sich Monate vor dem Release schon auf das Spiel gefreut und sich Mafia 3 zum Vollpreis vorbestellt hat. Denn wie es schon durchs Internet kursiert ist, hat Mafia 3 leider einige Bugs, über die man nicht einfach so hinwegschauen kann. Man kann also definitiv vom Spiel enttäuscht sein. Ich möchte euch aber trotzdem mal einige gute Dinge von Mafia 3 vorstellen. Denn so schlecht ist es nun auch nicht. Aber erst mal zur Story. In Mafia 3 schlüpft ihr in die Rolle von Lincoln Clay, einen schwarzen Amerikaner, der aus dem Vietnamkrieg wieder in seine Heimat „New Bordeaux“ zurückkehrt. Kaum ist Lincoln wieder zuhause angekommen, trifft er auch schon auf viele alte Bekannte.

Open World in den 60ern

Die Stadt „New Bordeaux“ ist eine Stadt, die der heutigen Großstadt „New Orleans“ aus den 60er Jahren nachempfunden wurde. So ist die Stadt selber in mehrere Viertel aufgeteilt. Genau genommen gibt es die Slums, in denen Schwarze wohnen und die Viertel für Weiße. Wie es in den 60er Jahren auch üblich war, herrscht in New Bordeaux ein Rassismus Problem. Zwar wurden zu dieser Zeit die Rechte der Schwarzen an denen der Weißen angeglichen, allerdings ist dies im Volksmund noch nicht üblich. So stößt man immer wieder auf rassistische Beleidigungen, die es wirklich in sich haben. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass sich 2k Games und Hangar 13 im Spiel von den rassistischen Äußerungen distanzieren – was ich persönlich sehr gut finde.

Der Rachefeldzug des Lincoln Clays

Die Story beginnt damit, dass Lincolns Familie getötet wird und dieser schwört, den Mörder um die Ecke zu bringen. Deshalb geht er erst mal auf die Suche nach Verbündeten. Einen Freund hat er im ehemaligen CIA Agenten, John Donovan, gefunden, den er noch aus dem Vietnamkrieg kennt. Dieser ist auch die treibende Kraft hinter Lincolns Rachefeldzug. So gibt euch John vor, wann und wo ihr eure nächste Mission zu erledigen habt. Dies hört sich zuerst sehr nervig an, ist aber in die Story sehr gut eingebunden, sodass man sich weniger als Marionette fühlt. Insgesamt spielt sich die Story sehr gut. Man kommt sich tatsächlich vor wie in einem Hollywoodstreifen über die Mafiosi. Auch die Atmosphäre rund um die Story ist sehr dicht. So kann man zwischen mehreren Radiosendern wählen, die einen musikalisch direkt in die 60er katapultieren. Die Autos in Mafia 3 sind ebenfalls dieser Zeit nachempfunden und lassen sich auch entsprechend steuern. Man neigt schnell dazu Mafia 3 mit GTA V zu vergleichen. Dies sollte man nicht tun, da GTA V tatsächlich ein vollkommen rundes Spiel ist mit keinen/nur sehr wenigen Makeln. Trotzdem ist Mafia 3 von der Atmosphäre und Story ein gutes Spiel, in dem man schnell eintauchen kann.

2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_killtony
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_driving02
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_driving01
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_downtown01
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_dominic
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat09
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat08
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat07
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat06
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat05
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat04
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat03
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat02
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_combat01
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_bayou03
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_bayou02
2k_mafiaiii_gamescom_screenshots_bayou01

Bugs und andere nervige Gefährten

Leider ist Story nicht alles und so tummeln sich (noch?) viele Fehler in Mafia 3. Wie in der Vergangenheit hat mir 2k Games die Version für die Xbox One zugeschickt, die leider nicht die Beste ist. So kann man in diversen Vergleichsvideos schon sehen, dass die Grafik auf der Xbox One der Grafik auf der PlayStation 4 hinterher hängt. Zwar sieht das Spiel auf den ersten Blick wirklich klasse aus, besonders die Gesichtsausdrücke in den Zwischensequenzen sind hervorragend umgesetzt, aber in der genaueren Betrachtung fallen oftmals niedrigaufgelöste Texturen in den Autos oder Häusern auf. Leider hat das Spiel auch einige Bugs auf der Xbox One zu verzeichnen. Zwar ist mir das Spiel in der Testphase nie abgestürzt, wie es in anderen Onlineportalen zu lesen war, aber dafür tauchen Autos aus dem Nichts aus, in die man dann hineinkracht. Genauso gut ist meine Verstärkung schon mal im Fluss gespawnt und wurde von Krokodilen gefressen. Ein andermal tauchte das Objekt, welches ich klauen sollte, erst gar nicht auf. Im Gesamten kann dies schon auf die eben beschriebene gute Atmosphäre drücken und sorgte bei mir schon einige Male dafür, dass ich Mafia 3 vorzeitig beendete.

Achievements und Gamerscore

Mafia 3 bietet dem gepflegten Achievementhunter 55 Achievements mit den üblichen 1000 Gamerscore. Von den insgesamt 55 Achievements, kann man 12 Achievements mit der Storyline durchspielen. Weitere 12 Achievements schaltet man mit einer anderen Handlungsweise innerhalb der Story frei. Für alle weiteren Achievements muss man bestimmte Aufgaben erfüllen. Leider kann man die jeweils 12 Achievements, die zur Story gehören, nicht gleichzeitig freischalten, sodass man die Story zweimal spielen muss, wenn man sich die 1000 Gamerscore sichern möchte. Dies führt dann auch dazu, dass man über 40 Spielzeit in Mafia 3 versenkt, sofern man tatsächlich alle Gamerscore einsacken möchte. Die Story selber schließt ihr in ca. 20 Stunden ab. Alle Achievements sind relativ leicht zu bekommen, wenn man mal von der Zeit absieht. Eine aktuelle Roadmap findet ihr hier.

Mein Fazit

3/5

Mafia 3 hätte ein wirklich sehr gutes Spiel werden können, denn es hat wirklich Potenzial. Besonders die Story und die dichte Atmosphäre machen das Spiel zu einem Klassiker. Leider nerven aber die Bugs und Fehler den Spielverlauf so sehr, dass es sich aktuell für mich nicht lohnt, das Spiel durchzuspielen. Ich kann die Kritik und die Enttäuschung von vielen Spielern verstehen. Trotzdem sollte man Mafia 3 nicht vorschnell abschreiben. Denn 2k Games hat bereits angekündigt die Bugs zu entfernen. Sollte dies gelingen, wovon ich mal ausgehe, ist Mafia 3 ein Titel, den man auf der Xbox One gespielt haben sollte. Vielleicht ist es ja auch für den einen oder anderen etwas, wenn Mafia 3 im Preis reduziert wurde. Aktuell bekommt ihr das Spiel bei Amazon bereits zum reduzierten Preis.

Tagged on:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.