Der letzte Spieltag in der Gruppe B war von keiner sehr großen Bedeutung mehr. Es stand bereits fest, dass Australien und Spanien den Weg nach Hause antreten mussten. Chile konnte hingegen mit den Niederländern bereits den Achtelfinaleinzug feiern. So ging es für beide auch nur noch um die Tabellenführung. Denn der zweite der Gruppe B muss wohl gegen Brasilien im Achtelfinale ran.

Niederlande – Chile

Niederlande – Chile 2:0 (0:0) – 1:0 Fer (77.), 2:0 Depay (90.+2)

Niederlande: Cillessen – Janmaat, de Vrij, Vlaar, Blind, Kuijt (89. Kongolo) – Wijnaldum, N. de Jong – Sneijder (75. Fer) – Robben, Lens (69. Depay) – Trainer: van Gaal
Chile: Bravo – Silva (70. Valdivia), Medel, Jara – Isla, Mena – Diaz, Gutierrez (46. Beausejour) – Aranguiz – A. Sanchez, E. Vargas (81. Pinilla) – Trainer: Sampaoli

Schiedsrichter: Bakary Gassama (Gambia)
Stadion: Arena de Sao Paulo, Sao Paulo
Zuschauer: 62996 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Blind – Silva
Ballbesitz: 36% / 64%
Schüsse: 13 / 7
Torschüsse: 8 / 1
Fouls: 26 / 14
Gewonnene Zweikämpfe: 53% / 47%
Ecken: 2 / 7
Gehaltene Bälle: 1 / 6
Abseits: 1 / 2

Australien – Spanien

Australien – Spanien 0:3 (0:1) – 0:1 Villa (36.), 0:2 Fernando Torres (69.), 0:3 Mata (82.)

Australien: Ryan – McGowan, Spiranovic, Wilkinson, Davidson – McKay, Jedinak, Bozanic (72. Bresciano) – Leckie, Taggart (46. Halloran), Oar (61. Troisi) – Trainer: Postecoglou
Spanien: Reina – Juanfran, Sergio Ramos, Raul Albiol, Jordi Alba – Xabi Alonso (84. Silva), Iniesta, Koke – Santi Cazorla (68. Fabregas), Fernando Torres, Villa (56. Mata) – Trainer: del Bosque

Schiedsrichter: Nawaf Shukralla (Bahrain)
Stadion: Arena da Baixada, Curitiba
Zuschauer: 39375

Gelbe Karten: Spiranovic, Jedinak – Sergio Ramos
Ballbesitz: 45% / 55%
Schüsse: 4 / 11
Torschüsse: 0 / 8
Fouls: 14 / 9
Gewonnene Zweikämpfe: 36% / 64%
Ecken: 2 / 6
Gehaltene Bälle: 1 / 0
Abseits: 1 / 6

In der Gruppe A hingegen sah es schon anders aus. Denn hier konnte sowohl Brasilien als auch Mexiko und Kroatien noch ins Achtelfinale einziehen. Dabei spielte Kroatien gegen Mexiko um Platz 2. Brasilien bekam es am letzten Spieltag mit Kamerun zu tun, die bis hierhin noch nicht mal ein Tor schießen konnten. Brasilien konnte dementsprechend hoch Kamerun mit einem 4:1 nach Hause schicken. Mexiko reichten 5 Minuten zu einem 3:1 Endstand gegen Kroatien und zum Achtelfinaleinzug.

Kamerun – Brasilien

Kamerun – Brasilien 1:4 (1:2) – 0:1 Neymar (17.), 1:1 Matip (26.), 1:2 Neymar (35.), 1:3 Fred (49.), 1:4 Fernandinho (84.),

Kamerun: Itandje – Nyom, Nkoulou, Matip, Bedimo – Enoh, Mbia, N’Guemo – Moukandjo (59. Salli), Choupo-Moting (81. Makoun) – Aboubakar (72. Webo) – Trainer: Finke
Brasilien: Julio Cesar – Dani Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo – Paulinho (46. Fernandinho), Luiz Gustavo – Hulk (63. Ramires), Oscar, Neymar (71. Willian) – Fred – Trainer: Scolari

Schiedsrichter: Jonas Eriksson (Schweden)
Stadion: Estadio Nacional, Brasilia
Zuschauer: 69112 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Enoh, Salli, Mbia
Ballbesitz: 46% / 54%
Schüsse: 12 / 19
Torschüsse: 6 / 18
Fouls: 14 / 19
Gewonnene Zweikämpfe: 47% / 53%
Ecken: 6 / 7
Gehaltene Bälle: 14 / 5
Abseits: 1 / 3

Kroatien – Mexiko

Kroatien – Mexiko 1:3 (0:0) – 0:1 Marquez (72.), 0:2 Guardado (75.), 0:3 Hernandez (82.), 1:3 Perisic (87.)

Kroatien: Pletikosa – Srna, Corluka, Lovren, Vrsaljko (58. Kovacic) – Rakitic, Pranjic (74. Jelavic) – Perisic, Modric, Olic (70. Rebic) – Mandzukic – Trainer: Kovac
Mexiko: Ochoa – Aguilar, Maza, Marquez, Moreno, Layun – Herrera, Vazquez, Guardado (84. Marco Fabian) – G. dos Santos (63. Hernandez) – Peralta (80. Pena) – Trainer: Herrera

Schiedsrichter: Ravshan Irmatov (Usbekistan)
Stadion: Arena Pernambuco, Recife
Zuschauer: 41212

Gelbe Karten: Rakitic – Marquez, Vazquez
Rote Karten: Rebic (89.)
Ballbesitz: 55% / 45%
Schüsse: 10 / 12
Torschüsse: 5 / 7
Fouls: 18 / 12
Gewonnene Zweikämpfe: 46% / 54%
Ecken: 7 / 9
Gehaltene Bälle: 4 / 4
Abseits: 1 / 1

Die ersten Achtelfinal Begegnungen heißen damit Brasilien gegen Chile und Niederlande gegen Mexiko. Gerade die erst genannte Partie verspricht einiges an Spannung.

Tagged on:                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.