Es scheint fast so, dass der Zombie-Shooter Dying Light nicht in Deutschland erscheinen wird. Denn laut einer Pressemeldung eines österreichischen Onlinehändlers ist Dying Light durch die Prüfung der USK gerauscht. Dabei wurde die eingereichte Fassung bereits für den deutschen Markt entschärft. Gerüchten zufolge soll die USK und die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auch ein Indizierungsverfahren anstreben. Sollte dies gelingen, darf Dying Light auch nicht als Import in Deutschland beworben oder verkauft werden. Dying Light sollte ursprünglich Ende Januar in Deutschland erscheinen. Da Pietsmiet bereits in das Spiel reinschauen durfte, hab ich euch dieses Video noch verlinkt.

Tagged on:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.