Vor knapp einer Woche fand in Anaheim die diesjährige Blizzcon statt. Da Blizzard einer meiner Lieblings-Publisher ist, darf natürlich eine kleine Zusammenfassung nicht fehlen.

Diablo 3

Diablo 3 war leider auf der Blizzcon kein großes Thema. Hier wurde lediglich ein bisschen über den Weg geredet, den man mit Diablo 3 in den nächsten Wochen und Monaten gehen möchte. So werden demnächst neue Schatzgoblins im Spiel auftauchen. Diese sehen nicht nur anders aus, sondern hinterlassen auch Edelsteine, Blutsplitter oder Handwerksmaterialien anstelle von Gold. Ebenfalls soll es demnächst neue legendäre Edelsteine geben. Die Großen Nephalemportale erhalten auch eine kleine Überarbeitung bezüglich der Pylonen. Damit das Item farmen in Zukunft nicht mehr so langweilig ist, wird es sogenannte „Ancient Legendaries“ geben. Diese legendären Gegenstände sind Erweiterungen von normalen legendären Gegenständen und verbessern deren Stats um bis zu 30%. Zuguterletzt kann man sich zukünftig in einem neuen Gebiet austoben. Denn die Ruinen von Sescheron werden ebenfalls in einer der nächsten Patches nachgereicht.

Hearthstone

Für das Kartenspiel Hearthstone hat man jedoch ein paar größere Neuerungen im peto gehabt. So wird bereits nächsten Monat die Erweitung „Goblins vs. Gnomes“ erscheinen. Diese Erweiterung wird uns über 120 neue Karten bringen, die man per Booster Pack kaufen oder erspielen muss. Ebenfalls wird der heißbegehrte Zuschauermodus erscheinen. Ich persönlich finde es sehr schade, dass die angekündigte Erweiterung mittels Booster Packs freigespielt werden muss. Dafür freue ich mich umso mehr auf den Zuschauermodus. Denn gerade größere Turniere kann man so perfekt über Twitch und Co streamen.

Heroes of the Storm

Seit dem Wochenende habe ich ja endlich einen Key für Heroes of the Storm. Dementsprechend interessiert mich natürlich auch, dass auf der Blizzcon neue Helden (Jaina Proudmoore, Thrall, Sylvanas und die verirrten Wikinger (The Lost Vikings)) vorgestellt wurden. Ebenfalls wurde bekannt gegeben, dass die geschlossene Beta am 13. Januar 2015 starten wird. Gleichzeitig wird man dann einen neuen Modus, den Teamwahlmodus, spielen können, indem man vorab seine Heldenauswahl auf die des Gegners einstellen kann. Außerdem wurden noch die Seasons und ein paar neue Karten vorgestellt.

Overwatch

Mein absolutes Highlight von der Blizzcon war die Ankündigung von Overwatch. Denn nachdem Blizzard Titan eingestellt hatte, nutzt man wohl die übrig gebliebenen Teile um Overwatch zu erschaffen. Overwatch ist ein Ego-Shooter, in dem man verschiedene Klassen spielen kann. Besucher der Blizzcon berichteten, dass Overwatch ein ähnliches Spiel wie Team Fortress 2 sei. Die Beta zu Overwatch soll nächstes Jahr starten.

Außerdem wurde noch ein weiteres Starcraft Addon und ein paar Neuerungen zu World of Warcraft und dem Warcraft-Film vorgestellt. Da ich aktuell kein großes Interesse daran habe, möchte ich auch gar nicht weiter drauf eingehen. Einige Ankündigungen könnt ihr in der Eröffnungsfeier der Blizzcon, die ich euch unten verlinkt habe, noch mal anschauen. Insgesamt fand ich die Blizzcon sehr gelungen. Zwar hätte ich mir noch ein paar mehr Features oder ein neues Addon in Diablo 3 gewünscht, aber Reaper of Souls ist ja auch noch nicht allzu lange auf dem Markt. Die Ankündigung von Overwatch ist meiner Meinung nach ein absolutes Highlight.

Tagged on:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.