Kolumbien – Elfenbeinkueste

Ein Spiel, dessen 1. Halbzeit man komplett ausblenden kann. Denn erst in der 2. Halbzeit fingen beide Mannschaften an zu spielen. Kolumbien schoss in der 64. Minute durch James und in der 70. Minute durch Quintero jeweils ein Tor und ging somit in 2:0 in Führung. Erst danach drehte die Elfenbeinküste auf und kam noch durch Gervinho zum Anschlusstreffer. Zur Punkteteilung reichte es dann doch nicht mehr.

Statistik zum Spiel

Kolumbien – Elfenbeinkueste 2:1 (0:0) – 1:0 James (64.), 2:0 Quintero (70.), 2:1 Gervinho (73.)

Kolumbien: Ospina – Zuniga, C. Zapata, Yepes, Armero (72. Arias) – Aguilar (79. Mejia), C. Sanchez – Cuadrado, James, Ibarbo (53. Quintero) – Gutierrez – Trainer: Pekerman
Elfenbeinkueste: Barry – Aurier, Zokora, Bamba, Boka – Serey Dié (73. Bolly), Tioté – Gradel (67. Kalou), Yaya Touré, Gervinho – Bony (60. Drogba) – Trainer: Lamouchi

Schiedsrichter: Howard Webb (England)
Stadion: Estadio Nacional, Brasilia
Zuschauer: 68748

Gelbe Karten: Zokora, Tioté
Ballbesitz: 44% / 56%
Schüsse: 11 / 15
Torschüsse: 8 / 12
Fouls: 11 / 14
Gewonnene Zweikämpfe: 50% / 50%
Ecken: 5 / 5
Gehaltene Bälle: 11 / 6
Abseits: 3 / 2

Uruugay – England

Die Partie England gegen Uruguay versprach eine gewisse Brisanz. Denn der Verlierer der Partie durfte mit hoher Wahrscheinlichkeit die Sachen packen. Uruguay konnte in der 39. Minute durch Suarez in Führung gehen. So war es der Dramatik geschuldet, da mit diesem Spielstand England aus der WM ausscheiden würde. Rooney konnte aber, mit seinem ersten WM-Tor den Ausgleich erzielen. Doch die Freude hielt nicht lange, da Suarez 5 Minuten vor Schluss den 2:1-Endstand schoss. Uruguay darf noch auf den Achtelfinaleinzug hoffen, während die Engländer bereits auf die Schützenhilfe von Italien angewiesen sind.

Statistik zum Spiel

Uruguay – England 2:1 (1:0) – 1:0 Suarez (39.), 1:1 Rooney (75.), 2:1 Suarez (85.)

Uruguay: Muslera – M. Caceres, Gimenez, Godin, Alvaro Pereira – Alv. Gonzalez (79. Fucile), Arevalo Rios, C. Rodriguez – Lodeiro (67. Stuani) – Suarez (88. Coates), Cavani – Trainer: Tabarez
England: Hart – G. Johnson, Cahill, Jagielka, Baines – Gerrard, J. Henderson (87. Lambert) – Sterling (64. Barkley), Rooney, Welbeck (71. Lallana) – Sturridge – Trainer: Hodgson

Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien)
Stadion: Arena de Sao Paulo, Sao Paulo
Zuschauer: 62575

Gelbe Karten: Godin – Gerrard
Ballbesitz: 38% / 62%
Schüsse: 10 / 13
Torschüsse: 6 / 8
Fouls: 17 / 12
Gewonnene Zweikämpfe: 47% / 53%
Ecken: 7 / 6
Gehaltene Bälle: 7 / 4
Abseits: 3 / 1

Japan – Griechenland

Japan galt für mich vor der WM als größter Kandidat für den 2. Platz in der Gruppe C. Umso enttäuschender war der Auftritt gegen Griechenland. In der 38. Minute flog Katsouranis bereits vom Platz. Japan rannte an, blieb aber in der Defensive der Griechen hängen. Das Spiel war um diese Uhrzeit die perfekte Einschlafhilfe.

Statistik zum Spiel

Japan – Griechenland 0:0

Japan: Kawashima – Uchida, Yoshida, Konno, Nagatomo – Yamaguchi, Hasebe (46. Endo) – Okazaki, Honda, Okubo – Osako (57. Kagawa) – Trainer: Zaccheroni
Griechenland: Karnezis – Torosidis, Manolas, Sokratis, Holebas – Maniatis, Katsouranis, P. Kone (81. Salpingidis) – Fetfatzidis (41. Karagounis), Samaras – Mitroglou (35. Gekas) – Trainer: Fernando Santos

Schiedsrichter: Joel Antonio Aguilar Chicas (El Salvador)
Stadion: Estadio das Dunas, Natal
Zuschauer: 39485

Gelbe Karten: Hasebe – Samaras, Torosidis
Gelb-Rote Karten: Katsouranis
Ballbesitz: 68% / 32%
Schüsse: 16 / 9
Torschüsse: 11 / 5
Fouls: 23 / 18
Gewonnene Zweikämpfe: 49% / 51%
Ecken: 5 / 7
Gehaltene Bälle: 4 / 6
Abseits: 1 / 3

Tagged on:                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.