Italien – Costa Rica

In der Partie Italien gegen Costa Rica steckten viele englische Hoffnungen. Denn nur wenn Italien die Partie gewinnt, konnte England noch ins Achtelfinale einziehen. Sollte Costa Rica gewinnen oder die Partie mit einem Unentschieden ende, wäre England zum ersten Mal bei einer WM seit 1958 in der Vorrunde ausgeschieden. Das Spiel war zwar, aufgrund dieser Tatsache, sehr spannend, aber nicht beeindruckend. In der 43. Minute wurde Costa Rica ein Elfmeter verwehrt, aber nur eine Minute später konnte Ruiz das 1:0 für Costa Rica machen. In der zweiten Halbzeit passierte nichts Entscheidendes mehr. Somit ist Costa Rica für das Achtelfinale qualifiziert und muss am letzten Spieltag gegen die ausgeschiedenen Engländer ran. Im anderen Spiel kommt es zum Spitzenspiel in der Gruppe D. Uruguay muss Italien schlagen, um ins Achtelfinale einzuziehen, während den Italienern ein Unentschieden reicht.

Statistik zum Spiel

Italien – Costa Rica 0:1 (0:1) – 0:1 Ruiz (44.)

Italien: Buffon – Abate, Barzagli, Chiellini, Darmian – de Rossi- Pirlo, T. Motta (46. Cassano) – Candreva (57. L. Insigne), Marchisio (69. Cerci) – Balotelli – Trainer: Prandelli
Costa Rica: Navas – Duarte, Gonzalez, Umana – Gamboa, Junior Diaz – Borges, Tejeda (68. Cubero) – Ruiz (81. Brenes), Bolanos – J. Campbell (74. Urena) – Trainer: Pinto

Schiedsrichter: Enrique Roberto Osses Zencovich (Chile)
Stadion: Arena Pernambuco, Recife
Zuschauer: 40285

Gelbe Karten: Balotelli – Cubero
Ballbesitz: 58% / 42%
Schüsse: 10 / 10
Torschüsse: 6 / 6
Fouls: 10 / 24
Gewonnene Zweikämpfe: 54% / 46%
Ecken: 4 / 5
Gehaltene Bälle: 5 / 6
Abseits: 11 / 3

Schweiz – Frankreich

Die Partie war nicht dur die einzige europäische Begegnung in dieser Gruppe, sondern auch das Spiel um Platz 1. Denn viele Experten rechneten vor der WM mit der Schweiz. Ohne Ribery fand die Equipe Tricolore recht schnell in die Partie, so dass es nach 18. Minuten bereits 2:0 für Frankreich stand. Man hatte den Eindruck, dass die Schweiz nur körperlich auf dem Feld stand. So war es auch kein WUnder, dass es 15 Minuten vor Schluss bereits 5:0 für die Franzosen stand. Die Shweiz schaffte zwar noch 2 Anschlusstreffer, aber die Partie war bereits zu gunsten der Franzosen entschieden. Frankreich, auch ohne Ribery, in Top-Form und ganz heißer Anwärter auf dem WM-Titel. Die Schweiz kann mit einem Sieg gegen Honduras ebenfalls noch ins Achtelfinale einziehen.

Statistik zum Spiel

Schweiz – Frankreich 2:5 (0:3) – 0:1 Giroud (17.), 0:2 Matuidi (18.), 0:3 Valbuena (40.), 0:4 Benzema (67.), 0:5 Sissoko (73.), 1:5 Dzemaili (81.), 2:5 G. Xhaka (87.)

Schweiz: Benaglio – Lichtsteiner, Djourou, von Bergen (9. Senderos), Rodriguez – Behrami (46. Dzemaili), Inler – Shaqiri, G. Xhaka, Mehmedi – Seferovic (69. Drmic) – Trainer: Hitzfeld
Frankreich: Lloris – Debuchy, Varane, Sakho (66. Koscielny), Evra – Sissoko, Cabaye, Matuidi – Valbuena (82. Griezmann), Giroud (63. Pogba), Benzema – Trainer: Deschamps

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)
Stadion: Arena Fonte Nova, Salvador
Zuschauer: 51003

Gelbe Karten: Cabaye
Ballbesitz: 57% / 43%
Schüsse: 17 / 22
Torschüsse: 8 / 16
Fouls: 12 / 16
Gewonnene Zweikämpfe: 43% / 57%
Ecken: 5 / 3
Gehaltene Bälle: 11 / 4
Abseits: 1 / 2

Honduras – Ecuador

Statistik zum Spiel

Honduras – Ecuador 1:2 (1:1) – 1:0 Costly (31.), 1:1 E. Valencia (34.), 1:2 E. Valencia (65.)

Honduras: Valladares – Beckeles, Bernardez, Figueroa, Izaguirre (46. J. Garcia) – Garrido (71. M. Martinez), Espinoza – Claros, O. Garcia (83. M. Chavez) – Bengtson, Costly – Trainer: Suarez
Ecuador: Dominguez – Paredes, Guagua, Erazo, W. Ayovi – Minda (83. Gruezo), Noboa – A. Valencia, Montero (90.+2 Achilier) – E. Valencia, F. Caicedo (82. Mendez) – Trainer: Rueda

Schiedsrichter: Ben Williams (Australien)
Stadion: Arena da Baixada, Curitiba
Zuschauer: 39224

Gelbe Karten: Bernardez, Bengtson – A. Valencia, E. Valencia, Montero
Ballbesitz: 49% / 51%
Schüsse: 16 / 8
Torschüsse: 9 / 5
Fouls: 15 / 17
Gewonnene Zweikämpfe: 49% / 51%
Ecken: 4 / 12
Gehaltene Bälle: 2 / 4
Abseits: 1 / 1

Tagged on:                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.